Zum InhaltZur Navigation
Wald, Wiese und Wein
Wald, Wiese und Wein

Kulturhistorisches und Sehenswertes

Die Höldrichsmühle ist eine charmante und zugleich praktische Ausgangslage für Besichtigungen aller Art.

Kaum eine Großstadt der Welt bietet ein ähnliches Erholungsgebiet vor der Haustür wie Wien und der Wienerwald.

Die "grüne Lunge" der ehemaligen imperialen Hauptstadt der Donaumonarchie ist von Wäldern, Wiesen und Weinbergen durchzogen.

Die an kulturellen Schätzen reiche Landschaft wurde von der UNESCO als Biosphäre unter Schutz gestellt.

Gespickt mit Ruinen, Aussichtswarten, kulturhistorische Sehenswürdigkeiten und sog. "Falsettos" im Stile der englischen Gärten des 19. Jahrhunderts, bietet die von Wander- und Radwegen durchzogene  Region des südlichen Wienerwalds eine einzigartige Ferienregion, die Künstler, Dichter und Musiker stets inspirierte. Dieser einst weltberühmte Landschaftspark der Fürsten Liechtenstein überzieht eine Fläche von ca 200 Hektar und soll demnächst unter Schutz gestellt werden.

Die südliche Wienerwald ist der nördlichste Punkt Europas, an dem die für die Region typischen "Schirmföhren" wachsen, die dem Wald eine besondere Note und einem südländischen, typischen Pinienduft verleiht. 

 

Träger des österreichischen Umweltzeichens