Unsere Küche

Willkommen am Brunnen vor dem Tore!

Das Restaurant Höldrichsmühle heisst Sie herzlich willkommen in der Hinterbrühl südlich von Wien nahe bei Mödling. Im beliebten Ausflugsrestaurant, wo schon Franz Schubert gerne verweilte, fühlen sich jüngere und ältere Gäste als auch Familien mit Kindern wohl. 

Das Restaurantteam verwöhnt Sie mit hervorragenden Gerichten der regionalen und saisonalen Küche aus unserer aktuellen Speisekarte.

Geniessen Sie das geschichtsträchtige Ambiente. Bei Schönwetter lädt die Gartenterrasse zum Verweilen ein. Besuchen Sie während ihres Restaurantbesuchs unsere Schubertstätte unter dem Lindenbaum oder werfen Sie einen Blick auf unsere Bildersammlungen. Die schöne Umgebung lädt zu Spaziergängen, Wanderungen oder Radtouren ein. Kinder geniessen den Besuch in der hoteleigenen Reitanlage. 

Gerne richten wir ihre Familienfeier, Hochzeit oder Firmenfeier in einem unserer stimmungsvollen Räumlichkeiten aus.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Familie Moser & das Team der Höldrichsmühle

Kulinarik

Im gemütlichen Gewölberestaurant geniessen Sie Gerichte der Wiener und internationalen Küche. Bei Schönwetter lädt die Gartenterrasse zum Verweilen ein. Nachmittags geniessen Sie durchgehend warme Küche oder unsere hausgemachten Nachspeisen zum Kaffee.  Reservieren Sie jetzt ihren Tisch oder eigenen Raum. Kontaktieren Sie uns. Wir beraten Sie gerne!

ÖFFNUNGSZEITEN: 

Hotel durchgehend geöffnet.

Restaurant täglich durchgehend warme Küche von 11 – 22 Uhr ( Sonntag bis 17 Uhr).

Reservierung


Einen Tisch im Hotel Restaurant Höldrichmühle reservieren? Hier ganz einfach ONLINE reservieren. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Öffnungszeiten Montag bis Sonntag durchgehend 11-22 Uhr  (Sonntag bis 17 Uhr)

Haus mit Geschichte

Die Höldrichsmühle ist stolz auf ihre jahrhundertelange Geschichte als Mühle und Gasthaus. Franz Schubert und Ferdinand Georg Waldmüller wurden in der Höldrichsmühle in Hinterbrühl inspiriert. Kulturinteressierte aus der ganzen Welt besuchen die Gedenkstätte der Höldrichsmühle zu Ehren von Franz Schubert und Ferdinand G. Waldmüller.