Seven Summits Tour: Entdeckt mit uns die sieben Gipfel des Anningers am 10. Juli

Wanderung mit Gipfel-Feeling vor der Haustür

Diese originelle und sehr abwechslungsreiche Wanderung führt am Samstag, 10 Juli um 10 Uhr direkt ab Höldrichsmühle zu sieben Gipfeln rund um den Anninger. Ihr wandert durch den wunderschönen Naturpark Föhrenberge im Süden Wiens und erklimmt dabei kleine und grosse Gipfel.  Am Gipfelkreuz tragt ihr euch in die jeweiligen Gipfelbücher ein und das Gefühl ist fast so, als hättet Ihr einen Dreitausender bestiegen. Na ja, nicht ganz so – denn die Steigungen sind ja nicht ganz so anstrengend 🙂

Ein begeisterter Guide begleitet Euch

In der geselligen Runde macht das Wandern noch mehr Spaß. Unser Wanderguide Alison hat diese Tour zusammen gestellt. Als gebürtige Kanadierin fühlt sie sich in der Natur pudelwohl und führt euch auf deutsch und/oder englisch durch die Wälder des Anningers. Wir haben die Tour mit ihr getestet und waren begeistert.

Abwechslungsreiches Auf und Ab

Die Wanderung führt abwechselnd auf verschlungenen, verträumten Pfaden und Wegen mit Aussicht zu den sieben „Summits“.  Durch das „Auf und Ab“ bleiben die einzelnen Anstiege überschaubar und nach Erreichen eines Gipfels geht es dann gleich wieder zur Belohnung bergab. Wir können diese Tour wärmstens empfehlen, denn sie macht einfach Spaß und gleichzeitig werdet ihr die Gegend rund um den Anninger aus einer ganz neuen Perspektive kennenlernen.

Im Handumdrehen gebucht

Kommt mit auf die nächste Wanderung am 10. Juli! Wir treffen uns um 10 Uhr bei der Höldrichsmühle. Das Auto könnt ihr am Parkplatz abstellen, oder ihr kommt mit dem Bus (Haltestelle Höldrichsmühle). Wir freuen uns über möglichst viele Teilnehmer und Teilnehmerinnen.  Solltet ihr nur einen Teil der Tour mitmachen wollen, gibt es zahlreiche Ausstiegs- bzw. Rückkehrmöglichkeiten. Hier könnt ihr die Tour buchen:  7-Summits-Tour buchen

Highlights der Tour

Wir kommen bei dieser Wanderung durch die romantische Biedermeierlandschaft an zahlreichen Highlights vorbei. Dazu gehören romantische Bauten wie z.B.  Husarentempel, Kuriositäten wie der Kraftplatz „Matterhörndl“ oder die imposante neue Jubiläumswarte am Anninger.

Was müsst ihr mitnehmen?

Wander- oder Trekkingschuhe sind ein Muss, denn wir gehen grossteils auf unbefestigten Wegen. Regenschutz ist ebenfalls wichtig, sowie Trinkflasche und ein Mittagsimbiss aus dem Rucksack.

Gemütlicher Ausklang

Nach Erklimmen des höchsten Gipfels geht es zurück zur Höldrichsmühle. Hier erwartet euch eine Schubert-Jause mit Kaffee oder Tee oder anderes Getränk. Lasst in gemütlicher Atmosphäre die  gemeinsamen Gipfelerlebnisse Revue passieren.

Hier gehts zur ONLINE-BUCHUNG